Dienstag, 27. Dezember 2011

Hochzeitsmakeup




Gesicht: La Prairie Skin Caviar Caviar Beads, Smashbox Photofinish Primer, Lancome Effacernes Longue Tenue Concealer, Armani Luminous Silk foundation, Benefit High Beam, Make Up Forever Sculpting Kit, Make Up Forever HD Powder
Wangen: Chanel Joues Contraste Brume d'Or, Dianne Brill Mermaid's Pearl, Benefit High Beam, MAC Mineralize Skinfinish Perfect Topping
Augen: Too Faced Shadow Insurance, Stila Kitten, MAC Swiss Chocolate, MAC Neutral Pink, MAC Shroom, MAC Saddle, MAC French Cuff, Mac Espresso, MAC Dark Devotion, Armani Eyes To Kil Mascara WP, MAC Fluidline Blacktrack,
Lippen: Make Up Forever Aqua Lip 2C, MAC Pro Longwear Unchanging, Too Faced Lip Injection Extreme

Fotos und Video von der Hochzeit


Hairstyling bei Strassl Ringstraßengallerie

                                                                        Die Ringe












                                                                   


Fertig Machen im Hochzeitssalon Verinas


Rathaus







Fiaker-Fahrt durch Wien



Hotel Sacher









Sofitel





Der Wunderschöne Ausblick :)









Unser Zimmer




video

Mittwoch, 14. September 2011

Gold und Platin für die Kosmetikindustrie

Und zwar geht es hier um nichts anderes als um La Prairie! Schon lange brennt es mir unter den Nägeln, diesen Beitrag zu schreiben, denn ich habe für mich etwas entdeckt, was mein Herz jedes mal höher schlagen lässt wenn ich es höre oder sehe, beziehungsweise in der Hand halte.
La Prairie kannte ich schon seit langer Zeit, hatte aber nie die Gelegenheit oder die Interesse dafür gehabt etwas aus ihrer Hautpflegelinie auszuprobieren allein nur wegen ihrer Preisschilder. Bis eine gute Freundin von mir, Elena mir von ihrer Freundin erzählte die ihre "ruinierte Haut" mit der Cellular Cream Platinum Rare (die 50ml Version kostet um die Euro 880,- im Handel und enthält Platin) komplett erneuern konnte und somit eine zarte Babyhaut bekam.
Diese Geschichte ließ mich die Produktpalette einmal etwas genauer betrachten und so habe ich dann meiner Mutter als Geschenk die Skin Caviar Luxe Eye Lift Cream besorgt. Ihren Erzählungen nach funktioniert die Creme sehr gut, und sie "fühlt" sogar wie sie wirkt. Ich konnte es natürlich nicht auf mir sitzen lassen, nur von anderen über diese "Zauberprodukte" zu hören, und besorgte mir auch einwenig La Prairie um mein Begierde danach zu stillen, aber siehe da.. dieses ist nur noch stärker geworden! ;)

Die kurze Miniaturversion der Geschichte meiner Haut und Hautpflegeroutine:
Ich war immer schon mit einer guten, gesunden Haut gesegnet. In der Schulzeit, wo fast jeder um mich herum mit pickligen Gesichtern und Akne herumlief, war es für mich eine reine Katastrophe sobald plötzlich ein kleiner Pickel aus meinem Gesicht entprang. Meine Haut selber ist eher eine Mischhaut oder zu so einer ist sie es zumindest geworden. Die letzen Jahre erkannte ich eine deutliche Veränderung in ihrer Strucktur. Im Winter kam es so weit, das ich Trockenheitsfältchen um meinen Mund herum bekam... und im Sommer neigte ich zu starker Porenbildung. Vor allem um Meine Nase herum und auf dem Kinn litt ich immer stärker an Mitessern und großen Poren, welche sich nach und nach in Pickel verwandelten. Seit nun ungefähr 1 Jahr habe ich kleine Pickel um den Mund, auf dem Kinn und auf der Stirn.. und egal was ich machte, es wurde nicht besser. Zum ersten Mal sogar bekam ich plötzlich überall Pickel auf der Brust.
Eine Hautpflegeroutine hatte ich nicht. Oftmals vergaß (oder war einfach zu faul dazu) mein Make Up Nachts runter zu nehmen, und benutzte vielleicht ab und zu Mal eine einfache Feuchtigkeitscreme falls ich ihr zufällig über den Weg lief. Peelings benutzte ich aber auch so schon regelmäßig. Es war Zeit was daran zu ändern!

Ich besorgte mir die Cellular 3 Minute Peel und die Cellular Resurfacing Cream nach dem ich eine Vielzahl an tollen Berichten über die zwei Produkte gelesen hatte.

Cellular 3 Minute Peel ist ein Peeling mit AHA und BHA Fruchtsäuren. Es ist kein Gewöhnliches Peeling wie die Meisten es kennen, mit Partikelchen die die Haut abschrubben, sondern eher wie eine Maske. Dieses Peeling trägt man auf die Haut auf und lässt diese für 3-5 Minuten oben, und wäscht sie dann ab. Das sollte man dann ein mal Wöchentlich machen. Und zwar nur das Peeling dann verwenden, denn es ist relativ intensiv und reicht der Haut bei der Tiefenreinigung zur Gänze.
Als ich es das erste mal auftrug hatte ich leicht Angst... ich fühlte auch wie es wirkt, aber so richtig!!!! Es prickelt und brennt leicht auf der Haut, aber genau so sollte es sein. Nach dem abwaschen strahlt das Gesicht förmlich! Es leuchtet und fühlt sich so glatt und rein an.... schon nach der ersten Anwendung wusste ich, dass ich dieses Produkt nie wieder missen möchte!

Cellular Resurfacing Cream ist eine Nachtpflege die sich perfekt zu der Maske ergänzt. Wie die 3 Minute Peel, enthält auch die Creme Fruchtsäuren und soll das Hautbild reparieren und erneuern vor allem bei Pickel, vergrößerten Poren, und sogar bei leichten Fältchen (da ich diese momentan nicht habe, kann ich auch nicht sagen ob auch diese verschwinden). Die Creme riecht sehr angenehm und nicht überwältigend, einwenig nach grünem Apfel und die textur ist cremig und reich, zieht aber sehr schnell ein.

Fazit:
Was soll ich euch sagen, meine Freunde!? Ich verwende die zwei Produkte seit nicht mal 2 Wochen und das Peeling kam bis jetzt 2 mal drann aber meine Haut ist schon fast frei von allen meinen Unreinheiten! Und wenn das schon nicht genug wäre.... sie ist zart wie ein Babypopo und sie strahlt! Nein, sie glänzt nicht, wie bei einem Ölfilm auf der Haut sondern einfach ein gesundes, frisches und sauberes Leuchten! Ich bin so überwältigt von diesen zwei Produkten, denn die Resultate sind mehr als nur sichtbar, und La Prairie hat mich zu über 100% überzeugt! Ich musste noch nie so oft meine Haut ansehen und angreifen. So macht Hautpflege und eine gewisse Pflegeroutine einfach nur Spaß! Wie sehr ich wünschte, dass ich schon vor meiner Hochzeit von diesen Wundermitteln gewusst hätte... aber besser spät als nie. :)

Und ich will mein La Prairie keine Sekunde mehr missen!

Dienstag, 13. September 2011

Gelüste

Ach wie langweilig es doch manchmal in der Ukraine sein kann....ua weil ich im Bezug auf meine Fortbewegung hier auf Andere angewiesen bin. Hier kann ich nicht einfach in die nächste Parfümerie spazieren und dort meine paar Stündchen verbringen. Zudem dass die Kosmetiker hier zu Lande alle stark überteuert sind, zum Anderen, weil man auch dann nie weiß ob man tatsächlich das Original oder nur eine täuschend gute Kopie im Nachhinein erlangt hat. So war es zumindest früher. Sicher hat so meine Geldbörse einwenig Zeit zum entspannen, aber andererseits wird das Verlangen immer größer und größer. Dies sind die Sachen auf die ich ein Auge geworfen habe, und an denen ich sicherlich nicht vorbeikommen werde, bei meinem nächsten Einkaufstrip wenn ich zurück bin:

Guerlain Jicky

man sagt, Shalimar sei die Mutter von Jicky. Nun.. ich kenne Shalimar nicht und interessiert bin ich auch nicht wirklich. Aber sehr wohl in Jicky... ich habe noch nie so viel faszinierendes und intrigierendes über ein Parfüm gehört und gelesen wie über Jicky was mein Interesse natürlich sehr geweckt hat.

Agent Provocateur Massage Oil

Trotz dem, dass ich fast täglich gekrault werde, träume ich immer noch von meiner nächsten richtigen Massage. Hierzu muss ich nur noch die passenden Mittel finden, um auch meinen Mann dafür zu beistern mir eine zu geben. Vielleicht hilft mir das hier dabei. ;)

Kenzo Milk Powder

Ich liebe die relaxing Linie mit weißem Lotus von Kenzo nur allzusehr. Der Duft ist zauberhaft, und bislang war ich sehr zufrieden mit den Produkten die ich aus dieser Linie schon besitze. Ich denke, nein, ich bin mir sicher(!), dass für mich als Bade-Liebhaberin dieses Milchbadpuder für den ultimativen Genuss noch fehlt. *g*

La Prairie Cellular Radiance Cream

Ich werde nicht hier nicht viel zu La Prairie sagen, weil dazu ein eigener Blogeintrag nötig ist, aber um es kurz zu sagen ist La Prairie meiner Meinung nach das absolut Beste was es gibt für die tägliche Gesichtspflege. Zudem brauche ich umbedingt eine Tagescreme... natürlich seit ich La Prarie kenne, kann ich es mir auch absolut nicht mehr vorstellen irgendeine andere Marke an mein Gesicht ranzulassen, und allen Berichten zufolge auch noch nichts anderes wie diese wundervolle Creme.

La Prairie Radiance Concentrate Pure Gold 

Diese zwei La Prairie investitionen werden meinen finanziellen Ramen sprengen, aber wenn ich dann deswegen auf der Straße landen sollte, werde ich dann als Trost zumindest die schönste Obdachlose sein und noch dazu mit dem verrücktesten Grund :))) Wahrscheinlich werde ich mit dem Konzentrat noch eine Spur warten müssen bis ich sie mir dann doch endgültig zulege, aber nichts desto trotz.... 24 Karat Gold, in einem Konzentrat das die Haut erneuert, und erstrahlen lässt... ich sehe diese zwei Schönheiten täglich in meinen Träumen (!)..... und hoffentlich kann ich bald sagen, dass sie mir gehören! Und ich werde nicht ruhen, bis es dann endlich so weit ist.

Chanel N5 Essential Bath Oils

Ich befürchte, dass es dieses Badeöl bei uns in Österreich garnicht zu kaufen gibt, dann ich habe es noch nie gesehen. Nichts desto trotz werde ich mich auf die Suche begeben um mir ein weiteres Luxusaccessoir für meine Bade-Zeremonien zuzulegen.

Chanel  Joues Contraste Rouge aus der Byzance Kollektion


Hier gibt es nicht viel zu sagen. Ich liebe die Rouges von Chanel, und denke, dass dieses feurige Rot ein schöner Zusatz für meine Sammlung wäre.

Jo Malone White Jasmine & Mint Scented Candle

Mir fehlt schon seit langem eine gute Duftkerze für mein Zuhause. Bislang habe ich nur die Billigvarianten ausprobiert aus Bipa und Co aber finde sie grauenhaft weil sie einfach nur nach purer Chemie riechen und sonst nach nichts. Und da ich Düfte so liebe, werde ich die Investition in eine endlich gute Kerze nicht bereuen.

Chanel Rouge Allure Velvet

Ich mag matte Lippen sehr, und das Promofoto von der neuen Linie Rouge Allure Velvet von Chanel schaut wunderschön aus. Für mich bitte das roteste Rot, damit ich dann meinen Matten Nagellack ebenfalls von Chanel (ebenfalls aus der Kollektion) schön in Szene setzen kann. :)

MAC Street Art aus The Art Of Powder

Bei dem bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich es mir tatsächlich zulegen will oder nicht, da mich MAC schon lange nicht mehr wirklich interessiert. Irgendwie sind die Farben aus den Kollektionen immer gleich und wenn man mal eine hübsche Sammlung und Auswahl an verschiedenen Nuancen hat, scheint MAC plötzlich nichts mehr neues bieten zu können. Die Palette schaut süß aus. Mal schauen, wie die Farben sind, und ob das Original dann auch tatsächlich mit dem Promobild mithalten kann.

Dior Mitzah Collector Palette

Aber diese hier ist definitiv meine, wenn ich sie in die Hände kriege! Extrem limitiert und überteuert ist dieses gute Stück, aber für einen Kollektionär vor allem für eine so wunderschöne Palette ist nichts zu schade.... Oh gott wie ich sie haben will! :))

Shu Uemura WKW Holiday 2011 Dance In Glitter Premium Edition False Eyelashes

Shu Uemura macht eindeutig immer die schönsten, kreativsten und ausgefallendsten falschen Wimpern von allen. Dieses Mal gibt es für die Holiday 2011 Kollektion dieses Ausgefallene Stück zu kaufen. Mal sehen wo ich sie mir diesmal bestellen kann.

Guerlain Vol de Nuit Perfumed Shimmer Powder aus Belle de Nuit


Endlich mal wieder ein limitiertes schimmer-Puder von Guerlain welches nicht genau das selbe ist wie jedes Jahr auch, nur anders verpackt. Dieser Hier soll einen Hauch von Vol de Nuit Parfüm mit dem Glitzer mitsprühen, und der Schimmer soll dabei blaue und grüne Nuancen reflektieren. Klingt verführerisch, und wird sicher einen Platz in meinem Parfüm-Schränkchen finden, sobald es zu uns in die Läden kommt.



Quellen: Temptalia, covermagazine.hk und Google ;)

Nummer 19


Wie sehr ich mich doch für Chanel Nummer 19 begeistern will.... beziehungsweise für die neuere Variante 19 Poudre.
Leider kann ich zu dem nichts sagen, da ich diesen nie auspobiert hatte, und momentan auch nicht die Möglichkeit dazu habe. Es wurde in letzter Zeit so viel Hype um das Parfüm gemacht... die 3-Teilige Videoserie auf der Chanel Seite, die ganzen Reviews und überall wo man nur hinsieht wird es gebloggt. Zudem heißt es ja, dass die Ursprüngliche Nummer 19 nach Chanels Geburtstag benannt worden ist: 19. August. Nun.... ich habe am 19. April geburtstag, das muss doch ein Zeichen sein, oder, oder!?!?! ^^
Soviel zu dem Thema, ich sei nicht beinflussbar... :)
Aber Iris und Puder...... das klingt so toll einfach zu perfekt, dass es doch garnicht schlecht sein kann, oder? Erst heute habe ich meine violette "Probe" vom Palmolive Aromatherapie Duschgeles aufgemacht, die ich mitgenommen hatte auf meine Reise... und ich fand den Duft herrlich... Iris, Ylang Ylang und das Puder... nadann! Das Parfüm kann doch nicht allzu anders riechen, oder?....
An den Reviews allerdings stört mich immer eine Kleinigkeit. Viele sprechen von einer sehr grünen Note... Frisch und Zitrusig........ frish ist gut! aber der Rest nicht so sehr...
Ich bin einer der weniger zu den Zitrusdüften greift, weil mich auch der pure Duft von Orangen, Zitronen und Sonstigen nicht allzusehr begeistert... so als Frucht ansich lecker, aber Nasentechnisch, nein danke.
Erst vor kurzem beschrieb ich meine kleine Auswahl an lieblingsparfüms.... Agent Provocateur, Flowerbomb Extreme, Juicy, Viva La Jucy, N5, Wood.... die sind alle von Grund auf Verschieden, aber was ihnen allen fehlt ist die Zitrus-Note. Ich sage nicht, dass es nicht da sein soll! Nein im Gegenteil! Manchmal kann es ein gewisses Parfüm sanfter, tragbarer machen... aber zu viel? Bitte nicht.

Ich kann es kaum abwarten, endlich das Fläschchen in der Hand halten zu dürfen, daran zu riechen und sagen, jaaaa..... herrlich!!!!!!!

Und ich hoffe ich werde nicht enttäuscht werden von meinen Erwartungen. Oder gibt es vieleicht was besseres, was passenderes zu mir und meinem Geschmack was ich umbedingt ausprobieren sollte?...

Lime Crime

Vor ungefähr 2 Jahren, habe ich mir Lime Crime Produkte zugelegt und auch ein Paar Reviews über diese geschrieben.
Seit dem Zeitpunkt habe ich nie wieder was bei ihnen gekauft, auf Grund einiger nicht sehr guten Erfahrungen die ich mit der Firma hatte. Doch ich fand es nie erwähnenswert über diese zu berichten.
Nach einem Blick auf meine Statistik und Reblogger bin ich auf eine äusserst interessante Seite gekommen, die eine schon vor langer Zeit aufgefochtene Disskusion über die Firma und deren "Vorstand" Xenia berichtete, mit vielen verweisen und äusserst amüsanten und erschreckenden Berichten, Fotos und weiteren. Diese wurden allesamt geprüft, bestätigt und wurden in keinster Weise aus den Fingern gezogen.
Da ich allerdings kein Freund von Verschwörungstheorien jeglicher Art bin, und gewisses Verständniss und Vorstelllung darüber habe, wie Business funktioniert... möchte ich auch keine weiterführende Verweise oder sonstiges hier in diesem Blog aufführen, denn ich bin die letzte die irgendwen in den Dreck ziehen und mich in irgendwelche Geschichten die übers Internet laufen verwickeln will. Nichts desto trotz, rate ich allen Kunden von Lime Crime, oder diese die es noch vorhaben zu werden, warnen. Wen es interessiert (und das sollte es) kann die Geschichte und viele unschöne Wahrheiten und Tatsachen recherschieren und herausfinden von wem Ihr eure Produkte bezieht, was da wirkich drinnen ist, wer diese Produziert, und wie diese Firma so tickt (in diesem Falle - wirklich amüsant und spannend!:)))
Ich für mich habe einiges mitnehmen können und werde in zukunft meine Finger von Lime Crime lassen.

Montag, 12. September 2011

Ich bekenne, ich bin ein Parfüm-Junkie

Ich war immer schon bereit für experimente was Parfüms anbelangt, und ich hatte nie einen Liebling sondern viele.
Wie einst mir ein Besucher sagte, als er meinen Parfüm-Schrank aufmachte: "Ich denke, du bist eine Frau mit vielen Facetten und Stimmungen... eine Frau die so viele verschiedene Düfte mag und auch trägt, hat viele Gesichter".
Ich denke er hatte recht und das durchaus nicht im negativen Sinne.... und trage meine Parfüms tatsächlich abhängig von Stimmung, Absichten, Saison, Tag und Uhrzeit.
In diesem Sinne möchte ich euch eine kleine Auswahl aus meiner "Sammlung" vorstellen.

Juicy Couture
Der Klassiker, und soweit ich mich erinnern kann, war dieser auch der aller Erste der rauskam... Das Parfüm begleitet mich im Alltag schon seit mehreren Jahren, und erst vor kurzem habe ich meine vierte Flasche nachgekauft. Hierbei muss ich sagen, dass dieser tatsächlich der von mir am öftesten Getragene Duft ist, aber nur am Tag.
Ich bin nicht gut in Düfte-Erklären, aber ich denke immer an Karamell-Äpfel und Zuckerwatte wenn ich ihn auftrage. Es ist die perfekte leichte und etwas holzige Note für den Tag.

Juicy Couture Viva La Jucy
Oftmals benutze ich dieses wenn ich Ausgehe oder auf eine Party mit Freunden und Bekannten gehe. Er erinnert sehr an das Original, aber in der abendlichen Variante, und ist durchaus etwas stärker, aber wirklich Fabelhaft. Ich wurde tatsächlich nie so oft bei irgendeinem anderen Parfüm angesprochen wie bei diesem hier, und dazu schon etliche Komplimente bekommen.

Agent Provocateur
Womöglich auch der Klassiker, den ich nur in der kleinsten Größe habe. Der Duft ist sehr stark und oft reicht ein einziger Spritzer für den ganzen Abend. Es ist tatsächlich sehr klassisch, sinnlich und erotisch.. und benutzen tu ich dieses, wenn ich verführen will. Meist werde ich darunter ebenfalls Agent Provocateur Unterwäsche (was sonst) ;) tragen. Zudem finde ich, dass dieser auch durchaus ausserhalb des schlafzimmers passend ist.. wo auch immer Verführung gefragt ist. ;)

Dsquared2 Velvet Forest Wood
Der Duft war ein Geschenk von meinem Mann zu Beginn unserer Beziehung, nachdem er rausfand dass ich ihn haben will. Und dementsprechend ist er auf Grund gewisser Erinnerungen wohl zum Lieblingsduft von ihm geworden. Dsuared2 haben wirklich fabelhafte Düfte... alle sehr feenhaft, verträumt und verspielt, sehr warm und leicht.
Für mich jedoch nur ein Pafrüm für die warme Jahreszeit da er mich sehr an den Sommer erinnert. Schön für gemütliche Spaziergänge, fürs Kaffeehaus... einfach für entspannte und schöne Tage die man genießen will.
Übrigens genau diesen Duft habe ich verwendet als Hochzeitsparfüm aber in der variante Crystal Creek Wood... sehr ähnlich zu meinem, aber doch eine Spur anders :)

Viktor & Rolf Flowerbomb Extreme
Ich liebe diesen duft abgöttisch! Es ist eine Blumen-Zucker explosion pur aber in einer cremigen, sehr warmen und weiblichen Variante. Für mich meist nur tragbar in der kalten Jahreszeit, am Abend. Aber dafür ist das meist mein Griff nummer 1 fürs weggehen im Winter. Wirklich ein UNGLAUBLICH faszinierender und wundervoller Duft in meinen Augen. Wenn sich gewisse Geschmäcker verändern, und etwas was einem vorher gefiel, heutzutage nicht mehr der Fall ist, dann denke ich dass Flowerbomb extreme dennoch immer seinen Ehrenplatz in meinem Regal haben wird.

Chanel N5 Eau Premiere
Alles begann, als ich damals eine Russische Vogue aufklappte... der Duft war aufgesprüht auf einer dieser dicken Werbeseiten, und ich konnte lange nicht weiterblättern... habe geschnuppert und wurde in magischer Weise an meine Kindheit erinnert. Nicht, dass ich mich erinnern könnte, dass meine Mutter je Chanel N5 getragen hätte, aber irgendwie schien plötzlich alles so schön, warm, sorgenfrei... einfach wie früher. Lange Zeit hob ich mir die Zeitschrift auf, um jedes mal beim Vorbeigehen kurz hineinzublättern und zu schnuppern.
Bei einer Probe dann in der Parfümerie hat dieses mich wiederrum etwas weniger begeistert und auch die jenigen Leute, deren Meinung ich mir einholte. Meine Meiung schwing hin und her und lange Zeit habe ich einen Bogen um ihn gemacht, als Ausrede, dass er gewissen Leuten (wen weiß ich nicht mehr) nicht gefiel, und dass N5 nichts für eine 21Jährige sei.
Nichts desto trotz, kam ich doch auf ihn zurück und kaufte mir die Taschen-Variante mit 2 Nachfüllern von dem Eau Premiere und bereue es nicht. Auch hier wieder perfekt für eine gehobene Gesellschaft, für ein feines Abendessen, aber auch am Tag... Eau Premiere ist diesbezüglich sehr flexibel gegenüber der klassischen Variante und ich bin mir sicher, dass sobald der herbst einbricht, man Eau Premiere öfters an meinen Schultern zu riechen bekommt.

Jo Malone Vintage Gardenia Cologne
Eine meiner neuesten Eroberungen. Ich möchte nicht zugeben, dass ich allzu beeinflussbar bin, aber tatsächlich habe ich ein Gefühl von Vintage... von alten Zeiten dabei zu riechen... sofort möchte ich mir meine Locken machen, Roten Lippenstift aufzutragen und dabei auf Pinup-Girl machen :)) Er ist sehr sehr sehr blumig und süß... dementsprechend auch stark, aber ich verliebte mich, sobald ich ihn roch. Irgendwas ist einfach wunderbar an dem Parfüm :)

Paco Rabanne Lady Million
Vor langer Zeit verliebte ich mich in One Million für Männer, und schenkte es meinem Mann. Oft riecht die weibliche Variante eines Parfüms sehr anders als die männliche, aber nicht in diesen Fall.... einbisschen verändert, einbisschen hübscher und Voila: Lady Million. Und sofort werde ich an meinen Schatz erinnert wenn ich es benutze. Anfänglichs habe ich mir das Deodorant zugelegt welches übrigens sehr gut ist, und nun die Limitierte Version als Festes Parfüm für meine Reise. Ein toller, alltäglicher Duft.

Chanel Chance Eau Fraiche (Hair Mist)
Nicht wirklich ein parfüm, aber eine meiner neusten Entdeckungen: Haarparfüm.
Ich liebe es, wenn das Haar gut riecht, und wieso nicht dafür einen guten Duft aussuchen... immer nur Shampoo wird auf die dauer auch Langweilig, vor allem wenn man immer das selbe verwendet ;)
Es ist sanft und leicht, bleibt lange im Haar, und hat keinen Alkohol, was gut für sie ist, denn es trocknet diese nicht aus. Der Duft ist wirklich sehr Frisch, nichts aufregendes, aber trotzdem irgendwie sehr schön im Haar.

Veränderungen


Hallo liebe Leser!
Wie schon beschrieben, habe ich einen neuen Blog erstellt, einen über Wien... also wens interessetiert, sollte mal reinschauen!
Weiters habe ich ein turbulentes halbes Jahr hinter mir und es gabt sehr viele Veränderungen in meinem Leben. Als größtes und wichtigstes würd ich einmal sagen, dass ich nun eine verheiratete Frau bin :)
Am 08. August wurde im Wiener Rathaus geheiratet, und ich bin jetzt eine überglückliche Ehefrau. ) Diesbezüglich gab es natürlich sehr viel zu tun und erledigen. Zu einem hat mein Mann letzten Winter seine Arbeit in Wien verloren und musste zurück in die Ukraine. Dieses führte zu einer gewissen Veränderung und mentalen Reifung für mich. Die Tatsache, mal 2 monate alleine zu verbringen, dann wieder eines in Kiew, und dieses hin und her hat mich sehr viel Mühe, seelische Ruhe und Kraft und jegliche andauernde Tätigkeit gekostet. Aber ich bin froh, dass wir das beide so durchgehalten haben, denn das hat uns gezeigt, dass wir einfach zusammen gehören. Von nun an sollte jetzt schon alles viel glatter laufen, obwohl es noch immer hier und da einige kleine und etwas größere Hürden zu bewältigen gibt, nicht zuletzt was das finanzielle angeht.
Nichts desto trotz, habe ich nie über meinen Drang zu schreiben vergessen...
egal wie oft, ich diesen Blog und auch gewisse andere Sachen manchmal links liegen lasse, komm ich immer wieder drauf zurück...
Lange Rede, kurzer Sinn....
Ich freue mich :)

Samstag, 23. Juli 2011

Neuer Blog!!!!

Hallo meine lieben Leser :)
Ich möchte euch einen brandneuen Blog von mir über Wien und die Wiener Sehwürdigkeiten der etwas anderen Art!
Würde mich sehr freuen euch ab jetzt dort anzutreffen!
http://lamelange.wordpress.com/

Ich freue mich über jegliche Leser, Kommentare, Blogrolls und sonstiges :)
Schaut einfach mal vorbei!

Eure Silvi